Sponsoren CNC-Metallbearbeitung  Beyer
RSC Sachsenblitz Burgstädt 1953 e. V.
Aktuelles Verein  Radrennsport Marathon/RTF Veranstaltungen Ergebnisse Archiv Kontakt Gästebuch Impressum

Datenschutzerklärung


ERGEBNISSE


R E N N S P O R T


°°°°°°°° 2 0 1 9 °°°°°°°°









Radsportler erfolgreich in die zweite Saisonhälfte gestartet

(Chemnitz/ Hartmannsdorf, Niederfrohna 08/2019)


Nach der wohlverdienten Sommerpause und zwei intensiven Trainingswochen, am Ende der Ferien, sind unsere Nachwuchssportler gut in die zweite Saisonhälfte gestartet.

Bei dem wöchentlichen Mittwochsrennen auf der Chemnitzer Radrennbahn um den "Pokal der Oberbürgermeisterin" liegen unsere U11 Fahrer Leon Bartsch und Jamie Nobis in der Gesamtwertung mit den Plätzen  drei und vier in aussichtsreicher Position. Leonie Nötzold (U15) und Josina Beyer (U11) führen die Wertung der Mädchenklassen an, Paul Rauschenbach (U15) liegt bei den Jungen auf Rang acht. Len Müller (U13) ist nach den Ferien dieses Jahr erstmals auf der Bahn gestartet und muss sich noch entsprechend etablieren. Erfreulich, beim ersten Zeitfahrwettbewerb  über 500m haben alle Sportler ihre persönliche Bestzeit verbessert.

Auf der Straße lief es in den letzten zwei Wochen ebenfalls erfolgreich. Beim Kriterium in Hartmannsdorf am 18.08. blieben die ganz vorderen Plätze zwar noch aus, aber die gezeigten Leistungen, Leon Bartsch (7.), Jamie Nobis (9.), Paul Rauschenbach (15.), waren vollkommen in Ordnung.

Eine Woche später in Niederfrohna gelang dann endlich der ersehnte Podestplatz.

Josina Beyer gewann das Rennen der U11/ weiblich. Unsere Jungs verfehlten mit den Plätzen fünf und sieben durch Leon Bartsch und Jamie Nobis das Podest nur knapp. Paul Rauschenbach fuhr ein gutes Rennen und kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Am folgenden Tag beim Rundstreckenrennen in Hohenstein/ E. war Paul unser einziger Starter, lag aussichtsreich im Rennen und hatte leider kurz vor dem Ende einen Reifenschaden, doch auch hier war eine weitere Leistungssteigerung zu erkennen.

Aber auch in den jüngsten Altersklassen im "Fette Reifen" Rennen waren wir erfolgreich. So konnte Fritz Rauschenbach (5 Jahre) in Hartmannsdorf das Rennen gewinnen und in Niederfrohna den 2. Platz belegen. Herzlichen Glückwunsch allen Fahrern zu den erzielten Leistungen.   

(StH)


Fotos: Josina Beyer, Fritz Rauschenbach, Paul Rauschenbach



Erfolg bei der Junioren-WM im Bahnradsport

 

Zwischen dem 14. und 18. August fand in der Oderlandhalle im Frankfurt/Oder die diesjährige Weltmeisterschaft im Bahnradsport statt.

Die von unserem Vereinsmitglied Steffen Haslinger trainierte deutsche Vierermanschaft mit 3 sächsischen Fahrern errang dabei mit neuem Weltrekord in 3:58,631 min die Goldmedaille.

Die Fahrer aus Venusberg und Zwickau durften sich das begehrte Rgenbogentrikot überstreifen.